Donnerstag, 22. Juni 2017

Ordnungsmappe aus my own fabric


Noch nicht gezeigt habe ich euch ein Stückchen neuen Stoff 
und was daraus entstanden ist, nämlich eine sehr einfache Mappe für meine Zetterlwirtschaft. 

Ich finde meine Ordnungsmappe total praktisch, 
sie war bei Alles näht dabei, allerdings mit meinen FPP-Sachen 
und jetzt verwende ich sie gerade für meine Malsachen, weil ich sie dauernd herumschleppe. 

Sehr, sehr praktisch, kann ich euch sagen 
und auch hier ist meine aktuelle Liebe zu Neonfarben erkennbar. 
Leider kommt es auf den Fotos nicht so gut heraus, 
aber ich habe pink, orange, gelb und grün verwendet, 
manchmal als Garn, manchmal als Farbe oder auch beides. 

 

So eine Mappe habe ich bei Rea Missigman entdeckt, einer sehr inspirierenden Frau,
die unglaublich tolle Mixed Media Bilder malt. 


Der Text auf meinem Stoff besteht aus Liedzeilen von Hakuna Matata, 
das passt einfach perfekt, denn genau das ist meine Philosophie:
ich mag keine Probleme. Weder verursachen noch suchen noch finden. ;)


Habt einen problem-free, wundervollen, genialen Donnerstag 
und ein ebensolches Wochenende! :)



Verlinkt bei:
Create in Austria 
RUMS 


Dienstag, 20. Juni 2017

Hold fast pattern & FPP Minitipp


Ich habe letzte Woche eine tolle neue FPP Vorlage entdeckt, nämlich einen wunderschönen Anker
von Quilt with Kate, der nicht nur perfekt in mein Beuteschema (modern Foundation Paper Piecing)
passt, sondern auch noch von der Jahreszeit her und natürlich sofort ausprobiert werden musste. 

Obwohl die einzelnen Blöcke wirklich sehr einfach zu nähen sind, 
ist die Vorlage als Ganzes definitiv eher für fortgeschrittene Patchworker, 
denn die einzelnen Teile zusammenzufügen ist ein bisschen herausfordernd.

Ich fand die runden Ecken bei der Vorlage irgendwie total charmant,
hab ich noch nie gesehen und hätte ich am liebsten bei meinen Vorlagen auch. :D
Prinzipiell ändert sich aber nichts, man muss einfach immer vorher alle Teile
mit Stecknadeln zusammenstecken und schauen ob es ganz genau passt. 

Was mich allerdings ein bisschen verwundert hat, war die Reihenfolge der FPP Teile. 
Nehmen wir den Block K als Beispiel: 
Ein sehr langes, schräges und ein kleineres, beinahe gerades Stück. 
Es ist viel einfacher 2K als Anfang zu nehmen und dann 1K anzunähen...

Warum es in der Vorlage anderes herum ist, erschließt sich mir nicht ganz, 
vielleicht macht es das Programm automatisch so und lässt sich dann nicht ändern? 
Ich habe ja selbst meine Erfahrung mit zickigen Programmen und könnte mir das ganz gut vorstellen.

Normalerweise predige ich bei meinen Workshops ja immer,
dass man sich am besten an die vorgegebene Reihenfolge hält,
bei dieser Vorlage würde ich euch aber doch empfehlen
die langen Streifen zuerst und dann Teil 2 (und 3) zu nähen.



Ihr seht, die FPP-Teile sind wirklich einfach, bestehen nur aus wenigen Teilen: 


Das Zusammenfügen ist fummelig, zahlt sich aber aus:


Die Vorlage bekommt ihr hier: klick

Jetzt würde ich mir gerne aus der fertigen Vorlage eine Strandtasche nähen, 
habe aber erstens kaum noch Reste vom Hintergrundstoff
und weiß auch noch nicht so recht, welchen Schnitt.

Es soll eine eher einfach Tasche werden, bei der der Anker gut zur Geltung kommt,
geräumig, aber nicht riesig und mit kleinem Innentäschchen für die Geldbörse.

Falls es da bei euch gleich klick gemacht hat und euch der perfekte Taschenschnitt
eingefallen ist, dann schreibt mir bitte in den Kommentaren! :)

Dann wünsche ich euch mal einen schönen, sommerlichen und entspannten Dienstag!


Verlinkt bei:
Create in Austria


Dienstag, 30. Mai 2017

Mixed Media Karton-upcycling


Wir waren letzte Woche bei meiner Schwester zur Möbelaufbauparty eingeladen,
dabei ist eine Menge Müll angefallen, vor allem Kartons und Plastik.

Ein besonders interessanter Karton durfte dann auch mit nach Hause
und hat jetzt ein neues Leben in unserem Hinterzimmer. 


Der Karton ist richtig dick und sogar die Seiten interessant:


Ich finde, der Platz passt ganz gut:



Und noch ein kleines Detailfoto:



Falls sich jemand fragen sollte, ob der Text einen Sinn ergibt,
er stammt aus einem ziemlich bekannten Tanzfilm. :D

Habt einen schönen Dienstag!


Verlinkt bei:
Create in Austria


Dienstag, 23. Mai 2017

FPP- Rose


Viel habe ich am Wochenende während der Maker Faire nicht geschafft, aber zumindest die FPP-Rose von Jitka Design konnte ich ausprobieren. Eine sehr angenehme Vorlage, 
für Anfänger auf jeden Fall geeignet und auch sehr schnell genäht. 
Da werde ich auf jeden Fall noch mehrere nähen und in meinen neuen Quilt einbauen. 


Ihr bekommt die Vorlage kostenlos hier: klick

Habt einen schönen Tag! :) 


Verlinkt bei:
Create in Austria

Donnerstag, 18. Mai 2017

RUMS - MAcalla für mich


Eigentlich wollte ich die Bluse schon zum Blusen-Sew Along Anfang des Jahres nähen, 
mehr als Zuschnitt und die Abnäher waren dann aber doch zeitlich nicht drinnen. 
Wenn man bedenkt, dass ich für die Knopflöcher und Knöpfe jetzt nochmal
 2 Wochen gebraucht habe, ging es also eigentlich eh sehr schnell. ;) 


Sie ist ganz luftig leicht und vorerst behält sie jetzt mal die langen Ärmel, 
eventuell kürze ich die später noch. 

Schnitt: MAcalla von Kibadoo
Stoff: Karlotta Pink 

Ich glaub, das wird gleich mein Samstags-Outfit für die Maker Faire Vienna. 

Apropos:
die findet kommedes Wochenende in der METAStadt statt 
und nachdem der Werksalon nur ein paar Schritte entfernt ist, wird es Führungen hinüber geben. 


Vielleicht mag mich ja jemand besuchen kommen? 

Ich würde mich sehr freuen! :)


Verlinkt bei:
Create in Austria
RUMS
 

Ähnliche Beiträge

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...